X Properties

Berliner Hefte zu Geschichte und Gegenwart der Stadt #11
X Properties
Joerg Franzbecker, Naomi Hennig, Florian Wüst

Der Berliner Immobilienmarkt boomt weiter, Kieze werden „entwickelt“, Menschen aus ihren vertrauten Lebenszusammenhängen verdrängt. Wohn-, Arbeits- und Gewerberäume dienen Immobilienkonzernen, Investmentfonds und anonymen Eigentümerinnen als Anlageobjekte, während die mietenpolitische Bewegung das Recht auf Stadt für alle fordert. Doch wer sind die tatsächlichen Akteurinnen hinter der Ökonomisierung städtischen Lebens? Was ermöglicht ihr Handeln – und wie lässt es sich politisch und gesellschaftlich kontrollieren und durchkreuzen?
X Properties verhandelt die Wirkmacht des Finanzkapitals über die soziale und kulturelle Produktion von Stadt, ihre Beziehungsweisen und Subjekte. Die Textbeiträge von Christian (Syndikat-Kollektiv), Christoph Casper, Jana Gebauer, Kathrin Gerlof, Katrin Lompscher, Louis Moreno, Raquel Rolnik & Isadora Guerreiro & Paula Freire Santoro und Pheli Sommer verbinden Berliner Fallstudien mit globalen Perspektiven auf die De-/Finanzialisierung der Stadt..
Produziert anlässlich des Projekts X Properties. Zur De-/Finanzialisierung der Stadt, nGbK, 2022
160 Seiten, mit Fotografien von Kim Bode

Print:
136 Seiten
zahlr. Abbildungen
Oktober 2022
ISBN 978-3-946674-10-8, (print)
7,00 €

Bestellen

ePub, PDF:
Design: Daniela Weirich
E-Book-Design: Camila Coutinho, Janine Sack
ca. 200 Seiten, Deutsch, 16 Abbildungen

Oktober 2022

ISBN 978-3-947295-78-4 (epub)
ISBN 978-3-947295-79-1 (pdf)

Für die Bestellung der ePub- und PDF-Formate bitte dem Link zum Verlag EECLECTIC folgen:

https://eeclectic.de/produkt/x-properties/